Planetarium Merseburg

Herzlich willkommen im Planetarium Merseburg!

Der Himmel über Merseburg – öffentliche Beobachtungen

Wer einmal die Planeten, Sternhaufen oder den Mond ganz nah im Teleskop sehen möchte, kann bei den Beobachtungen mit dabei sein. Alle Beobachtungstermine sind in einer Übersicht zu finden.

Do, 16.11.2017 um 18:00 Uhr „Auf der Suche nach Exoplaneten und Braunen Zwergen - Astronomische Forschung vor den Toren Jenas und in der chilenischen Atacamawüste“

Referent: Dr. Markus Mugrauer, (Astrophysikalisches Institut der Friedrich-Schiller-Universität Jena)

Vor mehr als 20 Jahren wurden die ersten Exoplaneten und Braune Zwerge als Begleiter von Sternen entdeckt. Die große Mehrzahl dieser substellaren Begleiter konnte dabei aber nur indirekt nachgewiesen werden und nur bei einigen gelang auch eine direkte Detektion, also die Abbildung neben dem Zentralgestirn, was eine genaue Untersuchung der Eigenschaften dieser leuchtschwachen Himmelskörper erst ermöglichte. In diesem Vortrag werden Forschungsprojekte zur Suche und Charakterisierung von Exoplaneten und Braunen Zwergen vorgestellt, die von Astronomen am Astrophysikalischen Institut der Friedrich-Schiller Universität Jena durchgeführt werden.

Ihre Forschungsarbeit führt die Astronomen dabei nicht nur zur Universitäts-Sternwarte vor den Toren Jenas, wo sie ein 90cm-Spiegelteleskop für ihre Himmelsbeobachtungen nutzen, sondern auch in die chilenische Atacamawüste zu den Großteleskopen der Europäischen Südsternwarte. Im Rahmen des Vortrags werden einige interessante Entdeckungen präsentiert, die die Jenaer Astronomen bei ihrer Forschungstätigkeit in den letzten Jahren machen konnten. Anmeldung über KVHS 03461/2590880. Bildquelle: NASA/JPL

Exoplaneten

Do, 30.11.2017 um 18:00 Uhr „Leben auf dem (simulierten) Mars“ (AUSGEBUCHT!)

Referent: Dr. Christiane Heinicke, (Teilnehmerin an der Mars-Hawaii-Simulation)

Christiane Heinicke hat auf dem Mars gelebt. Zumindest fast. Die Physikerin und Ingenieurin verbrachte zwölf Monate in der Forschungsstation HI-SEAS unter marsähnlichen Bedingungen. Mit fünf anderen Freiwilligen lebte sie abgeschnitten vom Rest der Welt an den steinigen Hängen des Mauna Loa-Vulkans. Kontakt mit anderen Menschen hatte die Crew nur per Email und verlassen konnten sie ihr kuppelförmiges Habitat nur in simulierten Raumanzügen. Seit ihrer Rückkehr in ihre Geburtsstadt genießt Christiane Heinicke die kleinen Freuden, wie bei offenem Fenster schlafen und frisches Obst essen zu können, wann immer es ihr beliebt. Und doch, so überraschend es erscheinen mag, fand sie das Leben auf dem simulierten Mars gar nicht so abschreckend und vermisst manche Aspekte davon regelrecht. Und genau darum soll es in dem Vortrag gehen: die Herausforderungen des alltäglichen Lebens auf dem Mars, aber auch seine Vorzüge. Kooperation "Sternfreunde Planetarium Merseburg e.V." und KVHS, Anmeldung über KVHS 03461/2590880 (Restplätze), Fotos: Dr. Christine Heinicke.

Hawaii

ACHTUNG! ABGESAGT: Ein Konzert mit keltischer Harfe

Eine besondere Sternstunde, ein „Sternentraum“, erwartet die Zuschauer am Donnerstag, 07. Dezember um 19.30 Uhr im Planetarium Merseburg. Christine Högl führt mit der Keltischen Harfe und ihrer zauberhaften Musik in eine Anderswelt. Seit einem Vierteljahrhundert verzaubert Högl mit „Harfenmusik unter dem Sternenhimmel“ ein begeistertes Publikum. Ihre Musik ist zart und kräftig, klar und magisch gleichzeitig. Im Sternentheater wird nicht nur der Eindruck eines naturgetreuen, sternenübersäten Firmaments genutzt, sondern auch beeindruckende Bildprojektionen, welche die komplette Kuppel ausfüllen. Abschalten, lauschen, träumen… das ist der Eingang zu den Geheimnissen der Nacht.

Christine Högl ist als Pionierin von Livekonzerten in Planetarien wegweisend. Ihr Werk umfasst acht Sternentraum-Live-Produktionen, die Vertonung der Kindershow „Die Zeitblasenreise“, die Fulldome-Show „Zauber der Anderswelt“, und eine weitere Fulldome-Show „Im Paradiesgarten der Nacht“ ist geplant. Ihre Kompositionen erhielten internationale Auszeichnung. (ohne Pause, 12 € auf allen Plätzen, ab 10 Jahre, Reservierung empfohlen)

Sternentraum mit keltischer Harfe

SILVESTER: So, 31.12.2017 um 18:00 Uhr

„Wie stehen die Sterne 2018? – Eine astronomisch-astrologische und informativ-unterhaltsame Vorschau auf das neue Jahr“. Rechtzeitige Anmeldung empfohlen, ca. 75 min, 6 € / 5 € ermäßigt (Kinder, Schüler, Studenten, Schwerbeschädigte) bei Voranmeldung, 8 € / 7 € ermäßigt an der Abendkasse.

Fulldome-Planetarium in Betrieb

Seit dem 16.09.2016 ist unser Fulldome-Planetarium in Betrieb. Es ergänzt unsere Vorträge und Sternenhimmelvorführungen mit digitaler 360-Grad-Ganzkuppelprojektion. Da wir zwischenzeitlich über 40 verschiedene Themen im Angebot haben, ist es nicht sofort und immer möglich, diese neue Technik in allen Veranstaltungen mit einzubeziehen. Unsere in den letzten acht Jahren erarbeiteten Inhalte müssen erst für diese neue Technik angepasst werden. Bei der Programmvielfalt wird das einige Zeit in Anspruch nehmen, da wir diese Arbeit in unserer Freitzeit erledigen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Fulldome

Heiraten im Planetarium – Wir holen für Sie die Sterne vom Himmel! Wirklich!

Der Kuppelsaal des Planetariums steht ab sofort als Trauzimmer für Eheschließungen zur Verfügung. Wer eine Hochzeit plant und die standesamtliche Trauung im Planetarium durchführen möchte, sollte sich mit uns in Verbindung setzten. Als Ansprechpartner stehen Ihnen Frau Jahn vom Standesamt Merseburg (Tel.: 03461/248910) und die Planetariumsreferentin Mechthild Meinike zur Verfügung.

Sternenpaar

Merseburg hat ein Planetarium?!

Das Planetarium Merseburg wurde am 07.10.1969 eröffnet und gehört seitdem zu den wichtigen Standorten der astronomischen Volks- und Schulbildung. Unabhängig vom oft schlechten Wetter und dem aufgehellten Himmel in einer Industrieregion kann im Kuppelsaal ein naturgetreuer nachtschwarzer Himmel mit einer großen Anzahl von Sternen, der Milchstraße sowie dem Reigen der Planeten präsentiert werden.

Zusätzliche Technik lässt in den live moderierten Veranstaltungen die Schönheiten des Universums in ihrer Vielfalt erstrahlen. Bei einer Reise durch Raum und Zeit erfahren Sie Informatives und Unterhaltsames aus den Weiten des Kosmos. Für die Öffentlichkeit und für den Schulunterricht stehen 50 Plätze zur Verfügung.

Außenansicht Planetarium MerseburgAußenansicht Planetarium Merseburg

Kuppelsaal

Kuppelsaal

Kuppelsaal

Lichteffekte und Polarlicht

[ Sie sind hier: Startseite || Zum Seitenanfang || Planetarium Merseburg 2008...17 ]