Planetarium Merseburg

Herzlich willkommen im Planetarium Merseburg!

Sondervortrag: „Ist da jemand? – auf der Suche nach außerirdischem Leben“

Die Vortragsreihe mit der Kreisvolkshochschule Saalekreis beginnt in diesem Jahr mit zwei Themen, die auch hinsichtlich ihrer philosophischen Dimension bedeutsam sind. Am Donnerstag, 02.02.17 um 18:00 Uhr gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit auf die Suche nach außerirdischem Leben.

Mit Hilfe von Weltraumteleskopen, Satelliten und erdgebundenen Beobachtungsinstrumenten versucht die Forschung Orte im All zu finden, wo nach heutigem Kenntnisstand Leben möglich wäre. Für die Klärung dieser Frage werden große Anstrengungen unternommen. Könnte außerhalb der Erde Leben nachgewiesen werden, sind die Auswirkungen dieser Nachricht nicht abzusehen. Möglicherweise wäre man damit aber auch der Beantwortung der Frage nach dem Ursprung des Lebens auf der Erde etwas näher. Vielleicht hilft die nächste Generation der Großfernrohre und Weltraumteleskope diese Rätsel zu lösen.

Planetariumsreferentin Mechthild Meinike stellt die Erforschung der Exoplaneten an konkreten Beispielen vor und zeigt anschaulich, welche Schwierigkeiten dabei zu überwinden sind. Anmeldung über Kreisvolkshoschschule Saalekreis KVHS 03461/2590880 erbeten (Bildquelle).

Außerirdisches Leben

Sondervortrag: „Chemische Wege zum Ursprung des Lebens“

Am Donnerstag, 16.02.2017 um 18:00 Uhr widmet sich ein Vortrag mit philosophischer Dimension der spannenden Frage nach dem Ursprung des Lebens. Der Referent Prof. Dr. Oliver Trapp (Ludwig-Maximilians-Universität München und Max-Planck-Institut für Astronomie Heidelberg) geht dabei verschiedenen Fragestellungen nach: Wie ist das erste lebende System entstanden? Welche und wie viele Möglichkeiten gibt es, um ein chemisches System zu erzeugen? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit hierfür? Gibt es allgemeingültige Prinzipien, die zum Ursprung des Lebens auf der Erde geführt haben und wie können wir diese identifizieren?

Diese Fragen sind Gegenstand aktueller Forschung und werden mit chemischen und analytischen Methoden intensiv bearbeitet. Erste Forschungsansätze zur Erzeugung künstlicher selbsterhaltender chemischer Systeme, die Prototypen für lebende Zellen sind, werden aufgezeigt. Anmeldung über Kreisvolkshoschschule Saalekreis KVHS 03461/2590880 erbeten (Bildquelle).

Entstehung des Lebens

Premiere: „Chaos and Order – der Mathematische Himmel“

Gegenstand dieser Fulldome-Show Chaos and Order (Chaor und Unordnung) sind Visualisierungen, die der Mathematik entstammen oder aus der Anwendung von mathematischen Prinzipien im Computer entstanden sind. Eine technische Gesellschaft ohne Mathematik ist schlicht nicht denkbar. Als Unterrichtsfach ist Mathemtik eher unbeliebt, haftet ihr doch manchmal realitätsferne Abstraktheit an. Mit Musik dagegen kann jeder etwas anfangen. Dabei wird übersehen, dass sich Musik auch in mathematischer Sprache ausdrücken lässt.

Die beiden Künstler Johannes Kraas und Rocco Helmchen haben sich dieser Situation angenommen und in einer fulminanten Fulldome-Show harmonischen Klang und abstrakte Wissenschaft verbunden. Dem Zuschauer erscheinen Naturgesetze als dynamische Bilderwelten in schier unerschöpflicher Formen- und Farbenvielfalt gepaart mit Musik in vollendeter Einheit. Erlebbar wird die der Mathemtik innewohnende Ästhetik in einer Bild- und Klangkomposition, die emotional berührt und berauscht.

Chaos and Order

Fulldome-Planetarium in Betrieb

Seit dem 16.09.2016 ist unser Fulldome-Planetarium in Betrieb. Es ergänzt unsere Vorträge und Sternenhimmelvorführungen mit digitaler 360-Grad-Ganzkuppelprojektion. Da wir zwischenzeitlich über 40 verschiedene Themen im Angebot haben, ist es nicht sofort und immer möglich, diese neue Technik in allen Veranstaltungen mit einzubeziehen. Unsere in den letzten acht Jahren erarbeiteten Inhalte müssen erst für diese neue Technik angepasst werden. Bei der Programmvielfalt wird das einige Zeit in Anspruch nehmen, da wir diese Arbeit in unserer Freitzeit erledigen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Fulldome

Heiraten im Planetarium – Wir holen für Sie die Sterne vom Himmel! Wirklich!

Der Kuppelsaal des Planetariums steht ab sofort als Trauzimmer für Eheschließungen zur Verfügung. Wer eine Hochzeit plant und die standesamtliche Trauung im Planetarium durchführen möchte, sollte sich mit uns in Verbindung setzten. Als Ansprechpartner stehen Ihnen Frau Jahn vom Standesamt Merseburg (Tel.: 03461/248910) und die Planetariumsreferentin Mechthild Meinike zur Verfügung.

Sternenpaar

Merseburg hat ein Planetarium?!

Das Planetarium Merseburg wurde am 07.10.1969 eröffnet und gehört seitdem zu den wichtigen Standorten der astronomischen Volks- und Schulbildung. Unabhängig vom oft schlechten Wetter und dem aufgehellten Himmel in einer Industrieregion kann im Kuppelsaal ein naturgetreuer nachtschwarzer Himmel mit einer großen Anzahl von Sternen, der Milchstraße sowie dem Reigen der Planeten präsentiert werden.

Zusätzliche Technik lässt in den live moderierten Veranstaltungen die Schönheiten des Universums in ihrer Vielfalt erstrahlen. Bei einer Reise durch Raum und Zeit erfahren Sie Informatives und Unterhaltsames aus den Weiten des Kosmos. Für die Öffentlichkeit und für den Schulunterricht stehen 50 Plätze zur Verfügung.

Außenansicht Planetarium MerseburgAußenansicht Planetarium Merseburg

Kuppelsaal

Lichteffekte und Polarlicht

[ Sie sind hier: Startseite || Zum Seitenanfang || Planetarium Merseburg 2008...17 ]